SDL Logo

Arbeiten bei MöbelBergedorf

So funktioniert die AGH:

Sie möchten im Sozialkaufhaus arbeiten? Grundvoraussetzung ist, dass sie Arbeitslosengeld II (Hartz IV) beziehen. Dann kann ihr Jobcenter sie in unsere Maßnahme zuweisen, sofern ein Platz frei ist. Bei MöbelBergedorf haben wir 25 Arbeitsplätze. Für die Tätigkeit in der AGH erhält man eine sogenannte Mehraufwandsentschädigung, in Höhe von 1,60 Euro/Std.

In unserer AGH können sie in drei Bereichen eingesetzt werden:

Sie mögen gerne Tätigkeiten in der Möbelaufbereitung?

Mit etwas handwerklichen Geschick führen sie leichte Reparaturarbeiten an gespendeten Möbeln durch, entfernen Gebrauchspuren und kümmern sich um das Zusammenbauen und Aufstellen der Möbel in Möbelhalle.

Sie arbeiten gerne im Büro?

Sie helfen mit der Tourenannahme und -planung, vereinbaren Termine für die Möbelabholung, nehmen Möbelspenden an und geben telefonische Auskünfte.

Ihnen liegen Verkaufstätigkeiten?

Dann sind sie im Bereich Verkauf genau richtig. Hier empfangen sie die Kunden freundlich und kontrollieren die Berechtigungsausweise. Sie arbeiten gerne mit Menschen und helfen bei der Suche nach dem richtigen Möbelstück.