SDL Logo

Arbeitsgelegenheit (AGH)

Arbeitsgelegenheiten (auch AGH oder Ein-Euro-Jobs) sind ein arbeitsmarktpolitisches Instrument, das Arbeitslose bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen soll.

Das angestrebte Ziel jeder Arbeitsgelegenheit ist die Eingliederung auf dem regulären Arbeitsmarkt über den Umweg einer zunächst zusätzlich geschaffenen Beschäftigung. Zusätzlich soll das Wiedererlernen von Schlüsselqualifikationen oder Wiedergewöhnung an die Arbeitswelt und den Arbeitsalltag erreicht werden. Sie werden bei Personen eingesetzt, bei denen der direkte Weg der Integration wenig aussichtsreich oder bereits gescheitert ist.

Zielgruppe sind damit langzeitarbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld II (Hartz IV).

Für die Tätigkeit in einer Arbeitsgelegenheit erhält der Teilnehmende eine sogenannte Mehraufwandsentschädigung, in Höhe von 1,60 Euro/Std. Diese Entschädigung wird nicht auf die ALG II – Leistungen angerechnet. Die in der Arbeitsgelegenheit verrichteten Arbeiten sollen im öffentlichen Interesse liegen. Arbeitsgelegenheiten sind zusätzliche Beschäftigungen abseits vom bereits vorhandenen Arbeitsmarkt.

In der Sprungbrett Dienstleistungen gGmbH können die Teilnehmenden in zwei unterschiedlichen Projekten/Maßnahmen tätig werden:

  • im Tauschland – der Bergedorfer Kleiderkammer zur Versorgung von Geflüchteten und Bedürftigen mit gespendeter Kleidung und Kinderartikeln
  • und MöbelBergedorf, dem Bergedorfer Sozialkaufhaus für Möbel und Einrichtungsgegenstände

Die Zuweisung zu den Maßnahmen ist ausschließlich über die zuständigen Jobcenter möglich.

Teilnehmerverwaltung

040 72 90 40 82
teilnehmerverwaltung@sprungbrett-hh.de

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag:
8:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Donnerstag und Freitag:
8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

So finden sie uns:

Brookkehre 32
21029 Hamburg
Routenplaner